Tiger Balm Patienteninformation

TIGER BALM ROT Zur Förderung der Hautdurchblutung. Warnhinweis: Enthält rac. Campher, Levomenthol, Cajeputöl und Pfefferminzöl. Nicht auf Augen und Schleimhäute aufbringen. Nicht in die Nase einbringen. Nicht bei Säuglingen und Kleinkindern anwenden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
TIGER BALM WEISS Zur äußeren Anwendung zur Verbesserung des Befindens bei Erkältungsbeschwerden wie unkomplizierter Schnupfen und Bronchialbeschwerden. Zur Förderung der Hautdurchblutung bei Muskel- und Gelenkbeschwerden wie Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen. Hinweise: Nicht auf Augen und Schleimhäute aufbringen. Nicht in die Nase einbringen. Nicht bei Säuglingen und Kleinkindern anwenden. Enthält Campher, Levomenthol, Cajeput- und Pfefferminzöl. Bitte Packungsbeilage beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Schmerzende Gelenke, ein steifer Nacken und verspannte Muskeln gehören heute leider zum Alltag und sind vielfach auf eine „unnatürliche“ Lebensweise zurückzuführen. Wir sitzen stundenlang in meist falscher Körperhaltung vor dem Computer oder am Schreibtisch, bewegen uns viel zu wenig und machen bei vielen Freizeitaktivitäten den Fehler, diese in verspannter Haltung auszuführen. Auch falsches Heben und das Tragen von schweren Lasten ist nicht selten Auslöser für schmerzhafte Muskel– und Gelenkbeschwerden. Dazu gesellen sich in den Wintermonaten Kälte und Feuchtigkeit. Bei älteren Menschen kommen noch degenerative Abnutzungserscheinungen hinzu. Schmerzen und Verspannungen sind die Folge und diese entwickeln sich nicht selten zu einem wahren Teufelskreis. Denn Betroffene neigen bedingt durch die unangenehmen Schmerzen dazu, eine vermeintlich lindernde Schonhaltung einzunehmen. Tatsächlich verspannen sich dadurch Muskulatur und Gelenke aber nur noch mehr, die Beschwerden werden nicht besser, sondern immer schlimmer.
Rasche Hilfe, bereits bei Auftreten der ersten Beschwerden, ist also dringend erforderlich – je eher man reagiert, desto eher wird eine Linderung eintreten. Abwarten bringt fast immer eine Verschlechterung der Beschwerden mit sich. Dabei muss man aber durchaus nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen. Gerade bei Muskel- und Gelenkbeschwerden erweisen sich Wirkstoffe aus der Natur als besonders hilfreich und angenehm.
So kann im Bereich der Muskel- und Gelenkbeschwerden der Tiger Balm rot N seine spezifische Wirkkraft besonders gut zum Einsatz bringen. Er dient vor allem der Förderung der Hautdurchblutung. Bei Muskel-, Rücken- und Gelenkbeschwerden sowie bei Muskelkater, Muskelverspannungen, Verstauchungen, Prellungen, Zerrungen und anderen Sportverletzungen kann dies besonders sinnvoll sein.
Schließlich eignet sich der Balsam auch wunderbar zum Aufwärmen von kleineren Muskelpartien vor dem Sport. Schmerzhafte Muskelzerrungen oder der lästige Muskelkater können dadurch verhindert werden.
Anwendung
Tragen Sie eine erbsengroße Menge von Tiger Balm rot N drei bis fünf Mal täglich dünn auf die entsprechenden Körperstellen auf und massieren Sie ihn fünf Minuten lang sanft ein. Wenn Sie die Körperpartien anschließend mit einem luftdurchlässigen Woll- oder Baumwolltuch abdecken, erhöhen Sie die Wärmewirkung.
Achtung: Bei heftigen Schmerzen, akuten Rötungen und Schwellungen, wie auch bei länger als drei Tage dauernden Beschwerden, ist unter allen Umständen ein Arzt aufzusuchen